Onkologie Ostalb

 

Anschrift:

Strahlentherapie
Neckarsulm
Am Mühlrain 2
74172 Neckarsulm

Fon: 0 71 32.70 95 100 Fax: 0 71 32.70 95 120

TÜV Süd ISO 9001

Wir sind zertifiziert
vom TÜV-Süd

 

 

Herzlich willkommen bei der
Strahlentherapie Neckarsulm

Wir sind Ihre neue Adresse für Strahlentherapie in Neckarsulm, Heilbronn und Umgebung. Wir bieten eine Strahlentherapie bei Krebserkrankungen und palliative Bestrahlungen bei Metastasen aller Tumorerkrankungen an. Zusätzlich können wir gutartige Erkrankungen, wie z. B. Fersensporn, Arthrose und Tennisellenbogen therapieren.

Mit unserem neuen „TrueBeam“ Linearbeschleuniger des Weltmarktführers Varian können wir Ihnen modernste Bestrahlungstechniken heimatnah anbieten.

Unsere Therapien sind von allen gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen anerkannt. Termine können unter der 07132 - 70 95 100 vereinbart werden. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Die wichtigsten Informationen haben wir für Sie in unserem Praxisflyer zusammengefasst, den Sie hier downloaden können.

Dr. J. Aßmann
M. Engels

Integration funktioniert

Strahlentherapie Neckarsulm ermöglicht Asylbewerber aus dem Irak Einblicke in deutsche Berufspraxis.

Seit Mitte November diesen Jahres wird das Team der Strahlentherapie Neckarsulm von Ammar Dada, einem Asylbewerber aus dem Irak, unterstützt. Der 27-Jährige studierte in Ägypten bereits „Radiological Imaging Technology“ und vertiefte dieses Studium mit einem Master in Radiobiologie.

Er kam alleine nach Deutschland, um vor der lebensgefährlichen Situation im Irak zu flüchten. Am wichtigsten ist natürlich, dass er sich hier nun in Sicherheit befindet. Aber auch die netten Menschen und die neuen Erfahrungen, die er machen darf, schätzt er sehr. Auf die Frage, ob ihm das deutsche Essen schmeckt, rümpft er nur leicht die Nase und meint, dass ihm einfach die Gewürze daran fehlen.

Eine seiner neuen Erfahrungen ist das Praktikum, in dem er das zum Teil bereits im Studium Erlernte, in der Praxis umsetzen kann. Auch die Arbeit mit den modernen Geräten ist für ihn ein wichtiger Erfahrungsschatz. Im ersten Monat darf er den Medizin-technischen Assistenten bei der richtigen Positionierung der Patienten, sodass das Zielgebiet bei der Bestrahlung optimal erreicht wird, und bei der dazugehörigen fürsorglichen Betreuung helfen. Die restliche Zeit wird er voraussichtlich in der Physikabteilung eingesetzt. Hier werden die Stärke, Position und die optimale Ausrichtung zur schonendsten Bestrahlung für die Patienten geplant und eingestellt.

Gemeinsam mit einem Deutschkurs am Nachmittag bildet das Praktikum am Vormittag einen regelmäßigen und ausgefüllten Tagesablauf für Herrn Dada. Besonders der Umgang mit den Menschen und die Möglichkeit, das im Sprachkurs Erlernte direkt umzusetzen, bilden die Grundlage sich hier zurecht zu finden.

Nach seinem Praktikum wird er im Sommer eine Weiterbildung im Uniklinikum in Mannheim, ebenfalls im radio-onkologischen Bereich, beginnen. Sowohl die Weiterbildung, als auch der Antrag auf Anerkennung seines Studienabschlusses, sollen die Grundlage dafür bieten, dass er hier im Anschluss als qualifizierte Arbeitskraft beschäftigt werden kann.

Trotz all der positiven Aspekte vermisst er seine Familie sehr und wünscht sich, dass sich die Situation in seinem Heimatland bald wieder beruhigt, so dass er zurückkehren kann.

Seine Kollegen in der Strahlentherapie schätzen vor allem seine offene und fröhliche Art. „Wir meckern hier in Deutschland immer auf hohem Niveau. Wenn man solche Geschichten hört, schätzt man wieder viel mehr, was man hier einfach so hat.“, merkt Frau Schönig-Axter, Praxismanagerin der Strahlentherapie, an.

Zeitunglesen war gestern.

In Neckarsulm vertreiben sich die Patientinnen die Wartezeit auf das Taxi mit Weihnachtsbaum schmücken. "Ich hatten keine Chance" lacht Frau Noller vom Praxismanagement. "Kaum hatte ich die Kugeln herausgeholt, da hingen sie auch schon am Baum". "Also ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden", meint Dr. Aßmann, "jetzt kann Weihnachten kommen."

Krebsassoziierte Fatigue: Chronische Erschöpfung kann behandelt werden

Wer schon zu Beginn der Strahlentherapie körperlich und mental aktiv wird, kann einer möglichen behandlungsbedingten Antriebslosigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten vorbeugen. Trotz der effektiveren und schonenderen Bestrahlung, leiden einige Patienten unter großer Erschöpfung. Sportliche Aktivitäten beugen vor und wirken sich positiv auf die innere Einstellung aus. Weitere Informationen bietet der folgende Bericht der DEGRO:

Krebsassoziierte_Fatigue_DEGRO-Artikel.pdf

Atemgesteuerte Bestrahlung bei Brustkrebs

Beim Mamma-Karzinom ist die brusterhaltende Operation mit nachfolgender Strahlentherapie in der überwiegenden Zahl der Fälle das Standardvorgehen. Zusätzlich werden in einigen Fällen Chemotherapeutika eingesetzt, die zu einer Schädigung des Herzens führen können.
Vor allem bei linksseitigen Tumoren ist es mit der üblichen Technik nicht immer möglich das Herz maximal zu schonen. Durch tiefe Einatmung wird erreicht, dass sich der Abstand zwischen Herz und Rippen vergrößert und gleichzeitig das Herz in Richtung Bauch verlagert wird und somit nicht mehr im Behandlungsvolumen liegt. Aus diesem Grunde ist für uns in der Strahlentherapie Neckarsulm die atemgesteuerte Bestrahlung die Methode der Wahl, da sie zu einer deutlichen Verringerung der Herzbelastung führt.

Kontrolle der Atmung in allen Phasen der Behandlung

Ein wichtiger Faktor für die genaue Bestrahlung ist die Reproduzierbarkeit der Lagerung und der Atemlage. Um die notwendige Präzision zu erreichen wird schon in der Planungsphase die Atmung mittels Infrarotmarker überwacht. Die zur Bestrahlungsplanung notwendigen Bilder als auch die Festlegung des zu behandelten Volumens erfolgt dann in einer bestimmten Atemlage. Bei der Bestrahlung überwacht das Real-Time Position Management der Firma Varian die Atmung. Sowohl die zur Kontrolle notwendigen Bilder, als auch die Bestrahlung werden nur in der vorher festgelegten Atemphase durchgeführt. Bei Abweichungen unterbricht das System die Bestrahlung und setzt erst wieder fort wenn sich die Atmung normalisiert hat.

Weitere Informationen finden Sie in einem Artikel des Deutschen Ärzteblattes: http://www.aerzteblatt.de/­blog/­61376

Weitere Anwendungen

Auch bei anderen Tumoren kann die atemgesteuerte Behandlung Vorteile für den Patienten bringen. So kann bei allen Tumoren deren Lage durch die Atmung beeinflusst wird, z.B. kleine Lungentumore oder Tumore im Oberbauch eine höher Präzision oder bessere Schonung des umgebenden Gewebes erreicht werden. 

Wir sind zertifiziert

Klicken Sie das Mini-Bild für weitere Informationen. Die aktuellen Zertifikate werden Ihnen vergrößert angezeigt.